Unser Hof

Andresenhof in Sprakebüll

Unser Hof liegt neben unseren Ferienhäusern

Andresenhof

Wir bewirtschaften den Andresenhof seit 1976. Neben der reinen Landwirtschaft haben wir unseren Betrieb in den nachfolgenden Jahren um weitere Betriebssparten erweitert. So führten wir ab 1980 einen Lohnbetrieb in der Region, 1995 bis 2005 errichteten wir auf unserem Land die Ferienhäuser. Seit 2003 installieren wir Photovoltaik-Anlagen (Solar-Anlagen) und im Jahr 2005 haben wir eine Biogasanlage gebaut.

Zurzeit bewirtschaften wir mit unserem Sohn Christian und Schwiegersohn Finn und den ca. 30 Angestellten den 470 ha großen Betrieb auf der einen Seite mit Ackerbau (Mais, Roggen, Gerste und Gras) und Mutterkuhhaltung und Ochsenmast. Im nahegelegenen Hofladen unserer Tochter Kristina können Fleisch- und Wurstwaren vom Shorthornrind und Angler Sattelschwein aus eigener Haltung sowie Hausgemachtes und Regionales erworben werden.

Auf der anderen Seite betreiben wir mit unserem familiengeführten Betrieb Solar-Energie Andresen GmbH Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energien. Hier sind insbesondere zu erwähnen die Windkraftanlagen (7,5 MW), Solarstrom-Dachanlagen (500 KW) sowie Solar-Freiflächenanlagen (9,5 MW auf 30 ha). 

Mit unserer eigenen Biogasanlagen erzeugen wir Biogas wodurch Motoren/Generatoren (mit 2,6 MW) angetrieben werden, die wiederum Strom und Wärme erzeugen. Unser hergestelltes Biogas treibt nicht nur die Aggregate auf unserem Hof (Strom und Wärme für unseren Hof, die Ferienhäuser sowie benachbarte Gehöfte) an, sondern versorgt auch Sprakebüll (2 Kilometer Entfernung) und Teile der Gemeinde Leck (8 Kilometer Entfernung) mit „Erneuerbarer Energie“ in Form von Strom und Wärme. Seit Winter 2013 werden auch die Häuser im Dorf Sprakebüll mit Wärme versorgt.

Letzte Beiträge